Überparteiliche Liste für Konkordanz – CVP, FDP, SVP geeint für eine gemeinsame Lösung

Das Resultat des ersten Wahlganges sorgte für eine grosse Überraschung! In der Schweiz werden Bisherige in der Regel wiedergewählt. Nicht so in Kriens: Hier haben die neuen Kandidaten die bisherigen Stadträte am 29. März 2020 deutlich überflügelt. Einzig Judith Luthiger konnte sich unter den fünf Bestplatzierten einreihen.

Die Krienser Bevölkerung hat ein klares Zeichen ausgesendet: Sie will frischen Wind. Sie will einen Neustart mit neuen Köpfen. Die meisten Parteien haben dieses Zeichen verstanden. Sie haben Hand geboten für eine gemeinsame Lösung. Wir danken den unterlegenen Bisherigen für ihre Arbeit und ihre Grösse, auf ihr Amt zu verzichten. Sie haben den Weg frei gemacht für den geforderten Neustart.

Einzig die SP lehnt eine konkordante Lösung ab. Sie tritt noch einmal mit zwei Kandidaturen an. CVP, FDP und SVP haben sich darum zusammengetan, um die bürgerliche Mehrheit auch im Stadtrat zu sichern. Eine links-grüne Exekutive und bürgerlich dominiertes Parlament würden sich gegenseitig lähmen. 

Blockade, Stillstand und Lähmung – das kann und darf sich Kriens nicht leisten!
Liebe Wählerinnen und Wähler, legen Sie die bürgerliche Liste ihrer Partei oder diejenige des bürgerlichen Komitees ein. Bitte verzichten Sie darauf, Namen zu streichen – auch wenn Ihnen dies im einen oder anderen Fall schwerfällt. Wählen Sie die profilierte und vernetzte Christine Kaufmann in den Stadtrat UND als Stadtpräsidentin. Sie ist in der Lage, das neue Team zu führen und Kriens glaubwürdig und überparteilich zu repräsentieren. Wir haben das Zeichen der Krienser  Bevölkerung verstanden. Wir wollen diesen Neustart, einen starken Aufbruch für unsere Stadt Kriens ermöglichen.

Danke, dass Sie uns dabei unterstützen!

Hans Fluder, SVP-Präsident
Robert Marty, FDP-Präsident
Andreas Vonesch, Fraktionschef CVP
Marco Frauenknecht
Roger Erni 
Christine Kaufmann