FDP-Initiative für Ökihof-Standort

Der Ökihof für die Krienser und Horwer Bevölkerung soll von der Technikumstrasse in Horw näher an die Autobahn verschoben werden. Die FDP Kriens verlangt mit einer Initiative, dass die Waldfläche Grüt in Kriens dafür zu Verfügung gestellt wird und als Ersatz in der Nähe eine doppelt so grosse Fläche aufgeforstet wird. Der Zonenplan der Stadt Kriens müsste entsprechend abgeändert werden.

Der heutige Ökihof sei für die Bevölkerung nicht zumutbar, schreibt die FDP Kriens zu ihrer Initiative. Er sei zu klein, störe die Anwohner und stelle ein Sicherheitsrisiko auf den Zufahrtsstrassen dar. All diese Probleme würden bei einem Ökihof im Gebiet Grüt, das zwischen dem Pilatusmarkt und der Autobahn liegt, nach Ansicht der Krienser FDP nicht bestehen. Die Waldfläche Grüt sei vor 20 Jahren künstlich geschaffen worden. Für das Zustandekommen einer Initiative sind in Kriens 500 gültige Unterschriften nötig. Die Sammelfrist dauert bis am 27. März. (sda)

Fraktion

Aktuelles aus der Fraktionsarbeit

- Federführendes Engagement für die Investitionen in das Zentrum Zukunft Kriens

- Unterstützung für die Sanierung und Erweiterung der Schulinfrastrukturen

- Schuldenbremse: Lancierte Initiative "Stopp der Neuverschuldung aus dem Konsum"

- Machbarkeitsstudie für einen Umfahrungstunnel mit einem verkehrsfreien Zentrum

- Prüfung der Organisationsstruktur im Sozialdepartement (Vorstoss FDP)

- Kampf gegen unberechtigte Auszahlung von Sozialhilfe

- Sozialbezug mit Fairness: Kampf gegen die höchste Sozialhilfequote im Kanton Luzern

- Verkleinerung des Einwohnerrats von 36 auf 30 Mitglieder

- Einführung der ÖV-Tarifzone 10 für das ganze Gemeindegebiet (Vorstoss FDP)

- Ablehnung von zusätzlichen Steuern wie Nachkommenschaftssteuern

- Motion "Neues Vergabe-Reglement" für einen fairen Wettbewerb (Bessere Chancen für seriöse Firmen und Schutz der Arbeitnehmenden vor Dumpinglöhnen

Medienmitteilungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Suche